Praxis Ilg
 

Injektionslipolyse (Fett - Weg - Spritze)


Injektionslipolyse bedeutet, dass mit einer Spritze ins Fettgewebe in etwa 1bis 1,5 cm Tiefe Phosphatidylcholin injiziert wird. Dort breitet es sich gleichmäßig in das umgebende Gewebe aus und löst die Membran der Adipozyten (Fettzellen) auf.Die winzigen Fetttropfen werden ganz normal verstoffwechselt und ausgeschieden.
 

Die Anwendung ist unkompliziert und wurde bisher sehr erfolgreich bei vielen Patienten angewendet. Die Injektionslipolyse ist ohne örtliche Betäubung möglich. Der Umfang der behandelten Region verringert sich messbar. Eine Arbeitsunfähigkeit entsteht nicht.
 

Eine Behandlung dauert in der Regel zwischen 15 - 30 min. Die Behandlung wird ambulant durchgeführt und man ist in der Regel nach 48 Stunden wieder gesellschaftsfähig. Sportliche Anwendungen sollte man bis zum Abklingen der Symptome vermeiden.
 

Bereits nach zehn Tagen sind erste Verbesserungen erkennbar, doch die vollständige Wirkung erzielt die Behandlung erst zwischen der vierten und achten Woche nach der Behandlung. In manchen Fällen ist eine 2. Sitzung gewünscht.


Behandlung von kleinen Fettdepots können z.B. an Armen, Beinen, Bauch und Doppelkinn sowie Tränensäcken, Lipome u.a. sein. Je nach Befund, sind mehrere Behandlungen in einen Abstand von 6-8 Wochen erforderlich.

Als Nebenwirkung kann vorübergehend eine Rötung und Schwellung des behandelten Areals, manchmal verbunden mit leichtem Brennen und Juckreiz, auftreten.

Eine Vorbehandlung der Injektionsregion durch einen speziellen Salbenverband, lässt eine schmerzarme bis schmerzfreie Behandlung zu.

Praxis für ästhetische Kosmetik und alternative Medizin
06826-510949